Zum Hauptinhalt springen

Solaroffensive Emsland - ein ambitioniertes Programm

Die Solaroffensive Emsland ist vom Kreistag am 12.07.2021 für den Landkreis Emsland als politische Zielsetzung mit folgenden Eckpunkten beschlossen worden:

  • Solarenergie auf private, gewerbliche und kommunale Bestandsgebäude bringen
  • Förderrichtlinie Steuerberatergutschein modellhaft erproben / Unterstützung bei steuerlichen Regelungen für PV-Anlagen
  • Intensivierung des Aufbaus von PV-Anlagen auf den kreiseigenen Liegenschaften zur Eigenstromversorgung
  • Sukzessive Umstellung des kreiseigenen allgemeinen Fuhrparks auf 100 % Elektromobilität
  • Errichtung eines 15 MWp Kraftwerkparks auf den rekultivierten Deponieflächen der Zentraldeponien Dörpen, Wesuwe, Flechum und Venneberg in einem wettbewerblichen Verfahren
  • Entwicklung eines raumordnerischen Konzeptes in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden zum geordneten Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik im Emsland im Rahmen der Fortschreibung des RROP

Diese Maßnahmen werden jeweils von den zuständigen Fachstellen der Kreisverwaltung koordiniert (z.B. Fachbereich Gebäudemanagement, Fachbereich Hochbau - Abt. Raumordnung, Städtebau und Klimaschutz oder Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Emsland). 

Die Energieeffizienzagentur unterstützt hier gegebenenfalls in Einzelfällen, so beispielsweise beratend zur Solarnutzung.

Anträge zur modellhaften Förderung von Steuerberatungskosten für PV-Nutzung sind allerdings an den Landkreis Emsland, Abt. Raumordnung, Städtebau und Klimaschutz (Tel. 05931 44-1325) zu richten.

Angebot eines kreisweiten Solardachkatasters:

Für das gesamte Emsland können Sie das GIS-basierte Solardachkataster für einen ersten Einstieg und eine modellhafte Betrachtung nutzen.