Energieeffizienz-Netzwerk Emsland mit Unternehmen gestartet

05.12.2019

Auftaktveranstaltung gibt erste Impulse für fachlichen Austausch

Meppen. Zwölf Unternehmen im Landkreis Emsland haben sich im Rahmen des Energieeffizienz-Netzwerks zusammengeschlossen, um über eine Laufzeit von zweieinhalb Jahren gemeinsam Energie und somit CO2 Emissionen einzusparen. Dabei fungiert die Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland als Netzwerkträger. Das Projekt dient dem fachlichen Erfahrungsaustausch und bildet eine Plattform für gegenseitiges Lernen.


Dirk Kopmeyer, Vorsitzender der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland, betonte wie wichtig für ihn der Vernetzungsgedanke sei. „Dieser Aspekt ist einer der wesentlichen Stärken des Emslandes und kann hier einmal mehr zu einem fruchtbaren Informations- und Erfahrungsaustausch führen.“ Er sehe gute Chancen, durch das Energieeffizienz-Netzwerk Emsland den Energieverbrauch der emsländischen Wirtschaft zu senken, die Unternehmen über aktuelle und anstehende gesetzliche Anforderungen zu informieren und den Wissenstransfer zwischen den Unternehmen zu fördern. „Dieses Projekt wird sich als ein weiterer lohnenswerter Baustein für das Beratungsangebot der Energieeffizienzagentur erweisen“, so Kopmeyer weiter.


Fachkundige Unterstützung erfährt das Projekt durch die Limón GmbH aus Kassel. „Durch den Austausch über erfolgreich umgesetzte Effizienzprojekte und kompetente Umsetzungspartner, das Erlangen unabhängigen Expertenwissens aus erster Hand, eine flexible Themenauswahl, die Weiterbildung des persönlichen Energie-Know-Hows und den geringeren Aufwand durch konkrete Arbeitsanleitungen erfahren alle teilnehmenden Unternehmen einen Mehrwert“, erläuterte der zuständige fachliche Berater Thomas Zoller die Vorteile des Netzwerkes. Zoller zeigte unter anderem die Änderungen des Energie-Dienstleistung-Gesetzes auf und erläuterte den anwesenden Vertretern der Unternehmen die damit einhergehenden Meldefristen und neuen Anforderungen.


Matthias Zurfähr, Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland, beschrieb die Arbeitsschritte und die Ziele des Netzwerkes in den kommenden Jahren. Neben der themenbezogenen Netzwerkarbeit werden bei den Treffen von den teilnehmenden Unternehmen vorab festgelegte Schwerpunkte bei persönlichen Beratungen in den Unternehmen bearbeitet und erläutert. Diese technischen, kaufmännischen und rechtlichen Schwerpunkte decken alle relevanten Arbeitsfelder in den jeweiligen Unternehmen ab.


Die Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland startet als Netzwerkträger das aus Landes- und Europäischen Mittel geförderten Energieeffizienz-Netzwerk-Landkreis Emsland. Die teilnehmenden Unternehmen der Region sind:


• Goldschmidt GmbH
• Kleymann Oberflächentechnik GmbH
• Peters Maschinenbau GmbH & Co. KG
• Koldehoff
• Alwin Otten GmbH
• Druckhaus Plagge
• Emsland Frischgeflügel GmbH
• Giga Coating GmbH
• Abfallwirtschaftsbetriebe Landkreis Emsland
• Emsländische Eisenbahn GmbH
• Meyer Werft GmbH & Co. KG


Das könnte Sie auch interessieren:

10.12.2019

Auszeichnung für besonders energieeffiziente Neubauten oder Sanierungen

Werlte. In der fünften Runde der Auszeichnungskampagne wurden vergangene...

» Weiterlesen
05.12.2019

Auftaktveranstaltung gibt erste Impulse für fachlichen Austausch 

Meppen. Zwölf Unternehmen im Landkreis Emsland haben sich im Rahmen des...

» Weiterlesen
28.11.2019

Landkreis Emsland verleiht Gütesiegel für energieeffiziente Maßnahmen

Meppen. In den neuen Räumlichkeiten der Hölscher Wasserbau GmbH haben sieben...

» Weiterlesen

Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland e.V.

Kreishaus II, Zimmer 68
Ordeniederung 2
49716 Meppen
Telefon: 05931/44 40 68

Impressum

Newsletter-Archiv

Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen und Veranstaltungen der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland e.V.

zum Archiv