Ausbildung zu Klimalotsen gestartet

27.04.2016

Werlte. 15 Auszubildende aus neun Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen nahmen an einem ersten Block zur Ausbildung zum Klimalotsen teil. Im Klimacenter in Werlte führte Wilfried Gravel von der Energieeffizienzagentur Emsland (EEA-EL) die Auszubildenden in die Grundlagen von energieeffizienten Maßnahmen ein. Im dem ersten Block referierte Kathrin Klaffke, Klimaschutzmanagerin beim Naturstandpunkt Hümmling über die Grundlagen zum Klimawandel und kommunalen Klimaschutz. „Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen für unsere Zukunft“, sagt Klaffke. Im zweiten Block standen neben Grundlagen zum Thema Klimaschutz und Energieeffizienz auch die Erarbeitung eines Klimachecks für die Unternehmen auf dem Programm, mit dem die Auszubildenden zwischen der ersten und der zweiten Veranstaltung im Sommer Energieverbräuche und Einsparpotenziale in ihrem Unternehmen aufspüren sollen. So sollen die angehenden Klimalotsen in ihren Betrieben zum Beispiel die Energiedaten erfassen. „Stellt hier ruhig einmal die Frage wie zum Beispiel. Wozu ist die Pumpe da?“, ermutigte Gravel die Teilnehmer. Hilfreich seien auch Erfassungsprotokolle für Beleuchtung oder die einfache Strom- und Gasabrechnung der Energieversorger. „Denn bevor energiesparende Maßnahmen umgesetzt werden können, müssen wir zunächst die Energiedaten erfassen, um beurteilen zu können, ob eine Investition auch sinnvoll ist“, so Gravel weiter. In einem zweiten Block werden dann aus den Ergebnissen des Klimachecks mögliche Projekte entwickelt. „Ein Erfolgsfaktor für Energiesparprojekte ist die Kommunikation im Unternehmen, weswegen gerade dieser Aspekt im zweiten Block eine wichtige Rolle spielt“, ist Gravel überzeugt. Großes Interesse fand bei den angehenden Klimalotsen auch die Präsentation des Energiekoffers. Dieser sollte die Auszubildenden für einen sparsamen Umgang mit Strom und Wärme in ihrem Umfeld sensibilisieren und motivieren. Interessante Experimente mit ergänzenden Unterrichtstipps boten einen abwechslungsreichen Einstieg in die Thematik der Energieeffizienz. Bei dem Weiterbildungsangebot zum Klimalotsen handelt es sich um eine Kooperation zwischen der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland, der HÖB und dem Klimacenter Werlte.


Das könnte Sie auch interessieren:

06.08.2020

Meppen. Ob Hauseigentümer, Unternehmer oder Kommunen, das umfassende Beratungsangebot der Energieeffizienzagentur (EEA) Landkreis Emsland e.V. hat...

» Weiterlesen
25.06.2020

Bewerbungen ab sofort möglich – Auszeichnung wartet

Meppen. Hauseigentümer im Landkreis Emsland, die schon früh an die Zukunft gedacht und besonders...

» Weiterlesen
05.06.2020

Vor-Ort-Termin mit Abstands- und Hygieneregeln

Meppen. Ab sofort können sich Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern zum...

» Weiterlesen

Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland e.V.

Kreishaus II, Zimmer 68
Ordeniederung 2
49716 Meppen
Telefon: 05931/44 40 68

Impressum

Newsletter-Archiv

Informieren Sie sich über aktuelle Meldungen und Veranstaltungen der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland e.V.

zum Archiv